Eucerin Kosmetik

Eucerin ist in Deutschland in vielen Apotheken zu finden. Die meisten Apotheker haben einen guten Draht zu der Serie. Vielleicht liegt es daran, dass die Gründung auch auf einen zurückgeht. Der Apotheker Paul C. Beiersdorf meldete 1882 ein Patent auf einen neuen Verband an. In den folgenden Jahren etablierte sich die Firma Beierdorf. Ein großer Durchbruch gelang mit dem Patent Eucerit 1900 durch den Chemiker Troplowitz. Mit Eucerit konnte erstmals ein Emulgator in großen Mengen produziert werden. Der auf Wollwachs basierende Emulgator findet sich auch heute noch in der bereits damals entwickelten Nivea Creme.

Das Unternehmen präsentiert die Serie Eucerin als sehr forschungsnah. Man beschäfftige sich sehr mit der Erforschung der Haut und ihrer Beschwerden. Hevorheben lässt sich hier der Wirkstoff Gluco-Glycerol zur Stimulierung von Aquaporinen bei trockener Haut und Licochalcon A zur Förderung der oxidativen Widerstandsfähigkeit der Haut. Ebenso findet Urea gerne Anwendung in den Produkten zur trockenen Haut.

Eucerin ist sehr breit aufgestellt und bietet für verschiedene Hautprobleme z.B. Hauttrockenheit, Sonnenschutz, alternde Haut und auch für Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Rosaceae und Akne viele Möglichkeiten für betroffene Patienten.

Namen einzelner Serien sind u.a.:

  • Dermocapillaire für gestörte Kopfhaut
  • Atopicontrol zur Pflege bei Neurodermitits
  • Anti-Pigment bei gestörter Pigmentierung der Haut

 

Eine Auswahl der Eucerin Produkte finden Sie in jeder unserer Niederlassungen.