6 Gründe keine klassischen Seifen zu verwenden

Richtiges Händewaschen ist wichtig. Das weiß jeder. Jeder sollte sich mehrmals am Tag die Hände waschen gerade bei Infektionen ist das wichtig um eine Übertragung der Krankheitserreger auf andere zu vermeiden. Wir geben Ihnen Tipps zu richtigen Produktauswahl.

Klassische Seifen werden aus tierischen oder pflanzlichen Fetten hergestellt. Beim „Verseifen“ mit Natronlauge erhält man Kernseife. Das ist nicht State of the Art:

  • auf mit Seife eingeschäumter Haut misst man einen pH-Wert von mindestens 9! Viel zu hoch.
  • bei regelmäßigem waschen mit Seife erhöht sich der pH-Wert um 0,3. Das erhöht die Neigung zu Infektionen.
  • Das Keratin der Haut quillt auf. Das erhöht auch die Infektanfälligkeit.
  • bei fettiger Haut fördern die enthaltenen Fettsäuren unreine Haut.
  • bei hartem Wasser kommt es durch unlösliche Kalkseifen zum verstopfen der Poren der Haut. Wieder mehr Pickelchen!
  • bei trockener Haut kommt es langfristig zu einem weiteren Wasserverlust.

Klassische Seifen erkennen Sie an folgenden Inhaltsstoffen Sodium Stearate, Sodium Cocoate oder auch Sodium Tallowate.

Gründe für moderne Syndets

 

Syndets (synthetische Detergenzien) sind viel besser für die Hautreinigung geeignet. Sie haben eine ähnlich gute Reinigungswirkung und haben nicht die negativen Eigenschaften klassischer Seifen. Gut für uns: meist sind heute verkaufte Handseifen Syndets. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • können auf beliebige pH-Werte eingestellt werden

  • weniger Störungen der Hautbarriere bei besserer Erreichbarkeit der Hautporen

  • Syndets behalten ihre Reinigungskraft auch in hartem Wasser

  • einige Waschsubstanzen sind sogar biologisch abbaubar (Zuckertenside)

  • es lassen sich sowohl feste Seifenstücke als auch Flüssigseifen für den Verbraucher herstellen


Wer Probleme mit trockenen Händen hat, sollte versuchen auch bei Syndets auf Natriumlaurylsulfat (auch als Sodium Lauryl Sulfat) zu verzichten. Dieser Waschstoff kann die Haut austrocknen und zu Reizungen führen.

 

Abschließend nur noch ein paar Empfehlungen von uns für gute Seifen und Waschlotionen. Alle gezeigten Produkte sind sinnvoll in der Zusammensetzung und verzichten sogar auf das austrocknende Natriumlaurylsulfat. Hilfreich sind die Produkte für alle mit sehr empfindlicher Haut, hoher Austrocknung oder auch starker Beanspruchung der Hände.

 

Olivenöl dermatologische Waschlotion

Eucerin pH 5 Handwaschöl

Eucerin pH 5 Waschlotion

 

Sonst noch Fragen? Fragen Sie uns!