Ist ASS 100 sinnvoll um schneller schwanger zu werden?

Das bleibt weiterhin eine gute Frage. Ich habe keine eindeutigen Belege dafür gefunden.

Es ist bei diesem Thema überhaupt schwer etwas brauchbares und aussagekräftiges zu finden. Auf meine Fundstücke gehe ich hier ein.

Was ist ASS 100 überhaupt? Der Wirkstoff ist sehr alt und bekannt. Es handelt sich um Acetylsalicylsäure und wird seit vielen Jahren im bekannten Produkt Aspirin als Schmerz- und Fiebermittel verwendet. Noch wichtiger ist heute die Nutzung zur Prophylaxe von Herzinfarkten und Schlaganfällen mit 1x100mg täglich. Daher werden die meisten jungen Frauen mit der Bezeichnung ASS 100 nicht viel anfangen können, gefühlt bekommt das nahezu jeder über 70 Jahre. Produkte werden mit 100 Tabletten im Preisbereich von 3-5€ angeboten und sind frei verkäuflich.

Also es ist billig und leicht zu bekommen – sollte man es beim Kinderwunsch einfach so nehmen?


Der älteste Beitrag von 2010 untersuchte 3 Gruppen von Frauen, die ASS und ggf. Heparin oder Placebo einnehmen sollten. Durch die Einnahme der Acetylsalicylsäure sollte die Rate an Frühgeburten gesenkt werden. Am Ende der Studie ließ sich dieser Effekt nicht nachweisen. Eher haben die Teilnehmerinnen mit den Nebenwirkungen (Blut wird verdünnt) gekämpft.


Ein weiterer Beitrag von 2014: Die Wirkung beruht auf einer besseren Durchblutung der Plazenta. In dieser Studie konnte gezeigt werden, dass Frauen mit einer Fehlgeburt in den letzten 12 Monaten von der ASS-Einnahme profitieren könnten. Die Datenlage war hier aber sehr gegrenzt und gelte allenfalls für diese spezielle Patientengruppe.
Weiterhin wird in Deutschland ASS 100 zur Therapie der Präeklampsie (gefürchtete Komplikation in der Schwangerschaft) gegeben. Hier ist die Wirkung gut untersucht, das führt uns aber vom Thema Kinderwunsch fort.


In einer aktuellen Veröffentlichung von 2021 wurden Frauen mit 1-2 Fehlgeburten untersucht. Die Frauen in der ASS Gruppe konnten von der Einnahme profitieren. Es wurde auch klar, dass eine schlechte Einnahmetreue den Effekt schnell verschwinden lässt. Die Frauen mussten mindestens an 4 Tagen in der Woche die Tablette einnehmen, sonst haben sie keinen Vorteil mehr davon.


Fazit

So eindeutig sieht mir das nicht aus. Falls die Frauen anfangen würden, in meiner Apotheke nach Folsäure und ASS 100 zu fragen, würde ich Ihnen davon abraten. Wie aus den Untersuchungen hervorgeht betrifft es insbesondere Frauen mit Fehlgeburten und diese Patientinnen gehören in die Hände der Frauenärzte.
Sollten Sie noch Fragen oder Anmerkungen haben melden Sie sich bei uns auf Facebook oder per Mail aschenberg@wagner-apotheken.com.


Herzlichst

Jakob Stern

 

 

Quellen

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/studie-ass-erhoeht-schwangerschaftschancen-bei-vorangegangenen-fehlgeburten/ 10.05.21 20:30

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2017/daz-10-2017/ass-als-pro-baby-pille 10.05.21 20:30

https://www.aerzteblatt.de/archiv/77485/Fehlgeburten-Prophylaxe-Koennen-ASS-und-Heparin-wiederholte-Fehlgeburten-verhindern  10.05.21 20:30

Photo by kids&me Germany on Unsplash